Osteopathie für Frauen

Kinderwunschzeit, Schwangerschaft und Geburt

Wenn die Zeit reif ist und der Wunsch nach einem Kind wächst, ist es von Vorteil, wenn die Mutter gut vorbereitet ist. Wenn der Bauch entspannt ist, eventuelle Verklebungen gelöst, und durch Kraniale Osteopathie am Kopf das Hormonsystem angeregt wird, sind die Voraussetzungen gut, um schwanger zu werden. Aus meiner Erfahrung heraus ist es oft so, dass Verklebungen im Beckenbereich eine Einnistung des befruchteten Eis erschweren können. Woher stammen Verklebungen? Gründe können beispielsweise vergangene Entzündungen im Unterleib sein, z.B. Blase, Darm…, aber ebenso Zysten, Myome, vorherige Geburten oder Stürze auf das Steißbein (s.o.). Ein geregelter Zyklus ist zudem hilfreich. In meiner Praxis konnte ich häufig beobachten, dass die osteopathische Behandlung des Schädels das Hormonsystem zur Regulation verhelfen kann. Zur weiteren Unterstützung verschreibe ich gerne Mittel aus der traditionellen Medizin zum Einnehmen für zu Hause.

In Absprache mit dem Frauenarzt und der Hebamme ist eine Behandlung während der Schwangerschaft hilfreich um Beschwerden zu lindern und um die Geburt vorzubereiten.

Nach der Geburt, wenn das Baby endlich da ist, beginnt eine aufregende Zeit mit vielen Veränderungen. Vieles regelt die Natur – die Rückbildung braucht aber auch oft Unterstützung. So sind Probleme im Beckenbodenbereich häufig anzutreffen.

Hormone, Menstruationsbeschwerden und Wechseljahre

Der Kopf ist über die Wirbelsäule und das Steißbein mit dem Nacken und Schädel verbunden. Durch Geburten, Menstruationsbeschwerden, Hormonelle Schwankungen oder auch Problemen mit den Beckenorganen oder Beckenboden kann es zu einem Zug an der Wirbelsäule kommen und das kann letztlich zu Kopfschmerzen oder auch Schmerzen im unteren Rücken/Sakralbereich führen. Dieses Phänomen treffe ich in der Praxis häufig bei Frauen an. Oft auch noch Jahre nach einer schweren oder auch sehr schnellen Geburt.

Kopfschmerzen sind auch oft mit dem Menstruationszyklus verbunden. Über eine osteopathische Behandlung konnte ich beobachten, dass sich hormonelle Schwankungen oft ausgleichen und Menstruationsbeschwerden jeglicher Art gelindert werden oder auch komplett verschwinden. Auch bei Wechseljahrsbeschwerden habe ich ähnliche Erfahrungen machen dürfen.

Kommentare sind deaktiviert